Wie genau funktioniert Optimierung?

Eigentlich ganz einfach….. 😀

  • die Daten des Motor – und Getriebesteuergerätes werden am Auto ausgelesen
  • die ( bis zu dreistelligen) Kennfelder der Steuerung werden mittels entsprechender Programme und im Hinblick auf die gewünschten und möglichen Optimierungen bearbeitet
  • die modifizierte Software wird wieder aufgespielt
  • optional aber empfehlenswert ist es, den Erfolg (die Auswirkungen) der Optimierungen unter realistischen Bedingungen „on the road „ zu messen und zu überprüfen

Soweit der einfache Teil

Tatsächlich handelt es sich bei bei den zu programmierenden Kennfeldern um ein fein abgestimmtes Zusammenspiel von Einstellungen, deren unbedachte Änderungen das bestehende System destabilisieren könnten.

Laut „Systemtheorie“ definiert  man ein System als stabiles Zusammenwirken einzelner Systembestandteile, die sich gegenseitig wechselwirksam beeinflussen. Aus diesem Verständnis folgt, dass Änderungen eines einzigen Bestandteils Auswirkungen auf das gesamte System nach sich ziehen.

Welche Kennfelder wie geändert werden sollten, um die gewünschten Optimierungen zu erreichen und welche Schutzfunktionen beachtet werden müssen, damit Autoteile nicht vorzeitig verschleißen, erfordert ein Verständnis komplexer Zusammenhänge und ein entsprechendes Wissen um die Auswirkungen von Änderungen eines einzelnen Teilsystems.

Ein wenig praktische Erfahrung im reparieren und instandhalten von Autos schadet da sicher auch nicht 😉

Oder, um es anschaulicher auszudrücken :  Werden Parameter der Motorleistung eines Autos ohne Berücksichtigung des Teileschutzes nach oben gesetzt, sind die Ergebnisse solcher Optimierungsversuche z.B. an geschmolzenen Rußfiltern, verformten Schaufelrädern bei Turboladern, überforderten Katalysatoren und/oder Kupplungs- und Getriebeschäden zu bestaunen

Auf dem Foto unten sind zur Veranschaulichung ein Teil der Kennfelder eines VW Golf V zu sehen.

 

Alleine die Anzahl der Kennfelder und die richtige Wahl derjenigen, die zu bearbeiten sind ( und bis zu welchem Wert) zeigt, wie komplex sich seriöses Optimieren in der Praxis  erweist und dass ein umfassendes Verständnis der Wechselwirkungen sicher kein Luxus ist 😀