Katalysator

Um die Leistung zu erhöhen, gibt es sogenannte Rennsportkatalysatoren, auch bekannt als 200 oder 300 Zeller-Kats, die auch eingetragen werden können. Um deren Leistungsspektrum voll nutzen zu können, sollten sie nach  Einbau auch in der Motorsoftware programmiert werden.  Wir können aber auch den Katalysator komplett entfernen und in der Motorsoftware hinterlegen, so dass keine Fehlermeldungen auftreten und der Motor nicht in den Notlauf geht.

ACHTUNG:  Betriebserlaubnis erlischt auch hier, nur für den Rennsport gedacht